Dienstag, 19. Januar 2021

Nicht jedes Buch ist seinem Klappentext gewachsen

Das hat einmal ein Schweizer Verleger (Peter Schifferli) gesagt. 

Ich persönlich finde, dass sehr viele Bücher ihren Klappentexten nicht gewachsen sind. Als Leser erlebt man immer wieder Enttäuschungen. Andererseits bin ich manchmal auch freudig überrascht, wenn ein Buch mir besser gefällt, als ich nach dem Klappentext zu hoffen gewagt hatte.


Mein neuer Roman 


Und dann kam Reinhild


wird in den nächsten Tagen auf Amazon zur Vorbestellung freigegeben. Bis jetzt kann man noch nichts sehen. Aber ...


hier ist schon einmal der Klappentext:

Tabea, Rosi und Larissa werden auf unterschiedliche Art und Weise mit dem Thema Eifersucht konfrontiert. Rosi erkennt lange nicht, dass ihr Lebenspartner sie betrügt und fällt aus allen Wolken, als die Wahrheit sie einholt. Tabea verteidigt das Prinzip der offenen Ehe, bis ihr Mann sich in eine seiner Gespielinnen ernsthaft verliebt. Larissa verdächtigt ihren Freund zu Unrecht der Untreue und treibt damit ihre Beziehung an den Abgrund.

Alle drei gehen durch schwere persönliche, teils auch berufliche Krisen. Am Ende ist keine von ihnen mehr dieselbe, die sie vorher war.

Keine Kommentare:

Kommentar posten